Willkommen beim Jägerverein Ausserheinzenberg



Rehkitzrettung

Die Vegetation lässt sich durch Corona nicht aufhalten und die Heuernte steht an. Auch in dieser speziellen Situation stellen sich Mitglieder unseres Vereins, für die Rehkitzrettung zur Verfügung. Wir werden, durch konventionelles Verblenden oder mittels Drohne und Wärmebildkamera, versuchen, die Rehkitze zu retten. Ein kurzer Anruf genügt und wir kommen. Denn auch unter den momentanen Umständen, muss ein qualvolles Verenden der Rehkitze, möglichst vermieden werden.

 


Zentrale Rehkitzrettung

Telefon

+41 76 498 78 79





WICHTIGE MITTEILUNG

Auch an unserem Verein gehen die Präventionen, betreffend Corona-Virus, nicht spurlos vorbei.

 

Aufgrund des Regierungsbeschlusses vom 13. März 2020 sind vom 14. März bis voraussichtlich zum 30. April 2020 jegliche Vereinsaktivitäten, wie Sportanlässe, Veranstaltungen, Versammlungen, Trainings, Proben usw. untersagt. Somit kann die GV vom Jägerverein Ausserheinzenberg nicht wie geplant, am 27. März 2020, durchgeführt werden.

 

Und Hier Noch gross und In Farbe. DIE GV VOM 27. MÄRZ 2020 FINDET NICHT STATT!!!

 

Sobald sich die Lage entspannt, werden wir Euch über das weitere Vorgehen informieren.


Hubertusgottesdienst


Jagdschiessen

 

vom 03. August 2019 auf der „Freiluftanlage“ in Ratitsch Cazis

 

In Erwartung zahlreicher Teilnehmer hatten die Funktionäre am Freitagabend in mühsamer Arbeit die 100 m Schiessanlage, die Hasenanlage, die 100 m  Scheiben, den Laufhasen, das Restaurant und die hunderte von Meter aus Sicherheitsgründen notwendige Absperrungen bereit- und aufgestellt. Leider ging ihr Wunsch nicht ganz in Erfüllung. 34 Schützinnen und Schützen fanden den Weg in die «Freiluftanlage» in Ratitsch, Cazis. Auch diesmal standen, dank den Sponsoren, ansehnliche Naturalpreise für alle die, die Hochjagd- und/oder Niederjagdmeisterschaft geschossen hatten zur Verfügung. Einmal mehr zeigte es sich, dass die Jungen nachrücken und für die «Altgedienten» eine harte Konkurrenz bedeuten. Dies bewies Jehli Andreas Jahrgang 1998 der mit 120 Punkten in der Hochjagdmeisterschaft siegte. Einmal mehr wurden die Besucher im Restaurationsbetrieb mit der Verpflegung verwöhnt! Die von Heiri Müller gegrillten Würste und «Zigeuner» sowie die Beilagen und der Kuchendessert fanden regen Zuspruch. Bei den Gesprächen wurde teils emotional über die Jagdbetriebsvorschriften 2019, über die Wölfe und über das wie weiter mit dem Schiessstand Ratitsch diskutiert. Auch das «Jägerlatein» fehlte nicht. Es war wieder einmal ein gelungener Anlass!


Betreffend weiterer Benutzung des bestehenden Schiessstandes ist klar, dass er saniert werden muss. nicht klar ist ob die notwendigen Massnahmen durch den Jägerverein getätigt werden können oder ob es zu einer gemeinsamen Lösung mit Nachbarsvereinen an einem anderen Standort kommt. Es könnte also das letzte Jagdschiessen auf der «romantischen» traditionellen Freiluftanlage gewesen sein und damit wäre eine über 60-jährige Tradition auf dieser Anlage zu Ende gegangen.


Waidmannsdank an die Gabenspender, an die Funktionäre und an die «Beizerfamilie» Müller, Jehli und an die Schützenmeister Jehli Reto und Andreas, Waser Jonny und Moser Kevin!

 

                                                                                               Jägerverein Ausserheinzenberg, Toni Pfiffner

 

Rangliste 2019


Jagdbetriebsvorschriften 2019

Die neuen Jagdbetriebsvorschriften stehen zum Download bereit. Mehr dazu hier...



Jäger Markt

Neu haben wir einen Marktplatz auf der Webseite aufgeschalten. Hast du etwas, das du verkaufen oder verschenken möchtest? Dann sende dein Inserat mit Bild, Preis und Anschrift an foto@jvahb.ch